Tomorrow und Young sind Geschichte

Burda räumt auf - im Portfolio. Während Hubert Burda auf der DLD Konferenz noch über 'lousy pennies on the web' referierte, muss nun im eigenen Hause das Printsegment gestrafft werden. Die Titel 'Tomorrow' und 'Young' verschwinden von den Kiosken der Republik.

Lesen: //www.wuv.de/news/medien/meldungen/2009/02/121436/index.php

Was mit den Websites der Angebote passiert ist noch unklar, tomorrow.de und y-style.de weisen nicht gerade signifikante Reichweite auf, haben aber dennoch Potential. Schauen wir also, wie lang man hier noch über das 'Fundstück der Woche' bloggt.

Trackback URL:
//vanilleeis.twoday.net/stories/5510257/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Murdoch setzt Google...
Murdoch und seine News Corp möchten Google & Co...
steve123 - 9. Nov, 14:12
Burda klaut?
Irgendwas läuft im Hause Burda falsch: //pudri.blog spot.com/2009/09/internet- is-for-free.html
steve123 - 8. Sep, 12:19
Webnews bei den Lokalisten...
Folgende Mitteilung ging heute an alle Mitglieder von...
steve123 - 28. Aug, 15:30
Microsoft und Yahoo Deal...
Laut Reuters und Techcrunch ist der lang anberaumte...
steve123 - 29. Jul, 14:26
web.de schickt unddu.de...
Web2.0 im Hause Web.de gescheitert. Der nicht ganz...
steve123 - 21. Jul, 15:16

Suche

 

Status

Online seit 4806 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Jan, 13:23

Credits


Intern
Media
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren